Wie Sie innerhalb von 14 Tagen IHREN Weg zum Erfolg einleiten OHNE überteuerte Seminare zu besuchen!

Tragen Sie sich jetzt zur kostenlosen 14-Tages-Challenge ein.

Positive Gedanken


Positive Gedanken – Warum es für Sie lebensverändernd sein kann! 

Immer positiv zu denken, fällt vielen Menschen schwer - vielleicht auch Ihnen. Dabei können positive Gedanken einen enormen Einfluss auf das eigene Leben haben. Wer ständig negativ denkt und keine Positivität zulässt, dem fällt es meist weitaus schwerer, ein glückliches Leben voller Erfüllung zu erreichen, als einem, der versucht, das Leben mit positiven Gedanken anzunehmen. 

Positive Gedanken bedeuten, dass jedem Ereignis, jeder Sache, aber auch jedem Menschen zuerst immer etwas Positives abgewonnen wird. Natürlich werden negative Dinge auch weiterhin existieren - ein Mensch, der vorwiegend positiv denkt, richtet seinen Fokus aber nicht auf eben diese Negativität. Ein positiv denkender Mensch kehrt dem Negativen in gewisser Weise den Rücken und so macht er auch im Leben deutlich seltener negative Erfahrungen, als ein negativ denkender Mensch.

Erfolgreich werden mit dem Gesetz der Anziehung!

Positive Gedanken

Da stellt sich Ihnen vielleicht die Frage, warum Sie sich diese Illusion schaffen sollten. Ganz einfach: Weil positive Gedanken keine Illusion sind. Sie sind real, genauso wie negative oder neutrale Denkweisen. Indem der Mensch seinen Fokus auf das Positive lenkt, fallen ihm immer mehr positive Dinge auf und auch seine Grundhaltung zum Leben verändert sich zum Positiven. So ist es positiv denkenden Menschen möglich, auch anstrengenden, traurigen oder belastenden Situationen etwas Positives abzugewinnen, während sich der negativ denkende Mensch vor allem auf die "schlimmen" Aspekte fokussiert und damit den Blick auf das Positive verliert. 

Positive Gedanken schließen negative Gedanken und Emotionen nicht aus - und das ist gut so. Damit Sie positive Momente in Ihrem Leben auskosten können, bedarf es auch gewissen Tiefphasen. Würde Ihr Leben in einer gerade Linie verlaufen, ganz ohne Hochs und Tiefs, würden Sie Ihr Glück nicht wahrnehmen. Wie glücklich Sie tatsächlich sind, ist nämlich davon abhängig, ob am Ende des Tages das Positive oder aber das Negative überwiegt. Da Sie Ihre Gedanken, anders als Ihre Emotionen, jederzeit aktiv verändern können, verändern Sie Ihre Sichtweise auf das Leben und beeinflussen so letztendlich auch Ihre Gefühle zum Positiven. 

Doch wie ist es möglich, aktiv positive Gedanken zu erzeugen? Natürlich könnten Sie kontinuierlich auf Ihre Gedanken aufpassen, negative Gedankengänge unterdrücken und sich stetig darauf konzentrieren, welche positiven Aspekte eine Situation, eine Sache oder eine Person zu bieten haben. Viel effektiver ist es jedoch, wenn Sie Ihrem Gehirn beibringen, ganz automatisch positive Gedanken zu erzeugen - doch genau daran scheitern viele. Wie Sie es schaffen können, zu einem positiv denkenden Menschen zu werden, der Negativität zwar wahrnimmt, aber sich nicht von ihr übermannen lässt und wie Sie die positive Denkweise in Ihren Alltag etablieren, ist ein Geheimnis, das Sie mithilfe des The Secret Buch aufdecken können.

Schon gewusst?

Für Erfolg gibt es keine Allgemeingültige Definition. Jeder Mensch muss Erfolg für sich selbst definieren. Für den einen ist es eine Beförderung im Beruf oder eine Gehaltserhöhung für den anderen ist es eine Familie zu gründen, eine neue Fremdsprache zu lernen oder ein Haus zu bauen. Wichtig ist, dass Sie für sich im Vorfeld Ziele festlegen.

The Secret Buch – Wie Sie das Geheimnis für sich nutzen!

Die australische Drehbuchautorin und Produzentin Rhonda Byrne produzierte im Jahr 2006 gemeinsam mit Paul Harrington den Dokumentarfilm "The Secret". Dieser widmet sich dem positiven Denken und enthält das Gesetz der Anziehung. Im Anschluss daran veröffentlichte Rhonda Byrne ein Buch unter demselben Namen, in dem sie die Aussagen des Films erläutert und detailliert vertieft. 

In den USA ist das The Secret Buch ein millionenfach verkaufter Bestseller. In seiner deutschen Version wird er auch "Das Geheimnis" genannt. Der Buchtitel ist sehr treffend, denn schließlich soll sich in den vielen, spannend und in bezaubernder Sprache geschriebenen Zeilen das Geheimnis verstecken, das Ihnen zu einem glücklichen Leben verhilft. Das Buch enthält wichtige Ratschläge und hilfreiche Tipps, die Ihnen nicht nur zu positiven Gedanken verhelfen, sondern Ihr Leben ganzheitlich bereichern und in die von Ihnen gewünschte Bahn lenken können.

Robert Collier: "Der Kern dieses Gesetzes ist, dass Sie Überfluss denken, Überfluss sehen, Überfluss fühlen, Überfluss glauben müssen. Lassen Sie keinen Gedanken der Begrenzung in Ihren Sinn kommen"

Das Wissen, auf das Rhonda Byme in The Secret Buch zurückgreift, ist bereits Jahrhunderte alt und geht unter anderem auf Platon, Einstein und Leonardo da Vinci zurück. Diese bekannten Persönlichkeiten haben die Welt nicht ohne Grund mit ihren Weisheiten bereichern und verändern können. Sie waren selbst in der Lage, das Positive zu sehen und für sich zu nutzen und haben es so geschafft, ihr Leben so zu gestalten, wie sie es sich wünschten. Nun sollen all die Weisheiten, die aus der Lebensweise und dem Wissen einzelner wichtiger Persönlichkeiten gezogen werden können, im The Secret Buch zusammengefasst auch Ihnen dabei helfen, das Geheimnis zu erfahren, mit dem Sie das Leben leben können, das Sie sich wünschen. 

Das so häufig beschworene Geheimnis, das Ihnen im The Secret Buch nahe gebracht wird, ist eigentlich ganz einfach: Jeder Mensch ist Schöpfer seiner eigenen Realität. Vermutlich war Ihnen das bereits bewusst. Allerdings ist es auf Anhieb gar nicht so einfach, sich seine eigene Realität zu erschaffen. Was den meisten Menschen dazu nämlich fehlt, sind das Wissen und die nötigen Tools. Ein wichtiges Werkzeug, sind ganz klar die positiven Gedanken. Allerdings, und das werden Sie auch im The Secret Buch lernen, ist es damit noch nicht getan. Wichtig ist, dass Sie verstehen, was das Gesetz der Anziehung ist. Denn während Ihre positiven Gedanken zunächst nur einen neuen Blick auf das Leben zulassen, ist es letztendlich dieses besondere Gesetz, das Ihre Lebensrealität aktiv beeinflusst.

Das Gesetz der Anziehung – Die verblüffenden Ergebnisse der Forschung!

Die Annahme, dass Gleiches Gleiches anzieht, wird das Gesetz der Anziehung genannt. Im Speziellen geht es darum, dass die Gedanken- und die Gefühlswelt einer Person die äußeren Lebensbedingungen beeinflussen kann. Es wird also von einer gesetzesmäßigen Analogie zwischen der Innenwelt und der Außenwelt des Menschen ausgegangen. Genau diese sollen Sie sich mithilfe von positiven Gedanken und mit den Ausführungen im The Secret Buch zunutze machen. 

Doch existiert das Gesetz der Anziehung tatsächlich? Und ist es wirklich so allgemeingültig, wie immer behauptet wird? Diese Fragen hat sich auch die US-amerikanische Psychologin Barbara Fredrickson gestellt und daraufhin ein Experiment durchgeführt. Sie teilte die Teilnehmer ihres Experiments in fünf Gruppen ein. Der ersten und der zweiten Gruppe zeigte sie Videos, die positive Emotionen hervorriefen: 

-Gruppe 1: Freude 

-Gruppe 2: Zufriedenheit 

Die dritte Gruppe diente als Kontrollgruppe. Daher wurden den Teilnehmern dieser Gruppe Videos gezeigt, die keine oder neutrale Emotionen auslösen. Der vierten und der fünften Gruppe wurden hingegen Videos gezeigt, die negative Emotionen auslösen: 

-Gruppe 4: Angst 

-Gruppe 5: Wut 

Im Anschluss daran sollten sich die Teilnehmer vorstellen, wie sie sich selbst in einer Situation befinden, die die gerade erlebte Emotion auslöst. Anschließend sollten sie aufschreiben, was sie aufgrund beziehungsweise infolge dieser Emotion tun würden. Zur Verfügung stand allen ein Blatt mit 20 Zeilen, dass mit dem Worten "Ich würde..." begann. 

All jene Teilnehmer, die mit negativen Emotionen konfrontiert waren, schrieben deutlich weniger Handlungsmöglichkeiten auf, als die Teilnehmer der Kontrollgruppe. Jene Teilnehmer, bei denen positive Emotionen ausgelöst wurden, schrieben hingegen weit mehr Handlungsmöglichkeiten auf. 

Aufgrund dieses Ergebnisses kam Fredrickson zu dem Schluss, dass der Mensch, wenn er positive Emotionen wie Freude, Zufriedenheit oder Liebe erlebt, deutlich mehr Möglichkeiten in seinem Leben sieht. Negative Emotionen und bedrohliche Situationen hingegen würden zu Einschränkungen führen, da der negativ belastete Mensch versuche, sein Leben durch Flucht oder Angriff zu sichern, während der Mensch, der positive Emotionen erlebt, seine Motivation auf Tätigkeiten lege, die ihm persönlich einen langfristigen Nutzen bringen.

William Clement Stone: "Was der Geist ersinnen kann, das kann er auch erreichen"

Die erste Emotion, die in dem Experiment mithilfe eines Videos ausgelöst wurde, zieht Fredrickson zufolge schnell vorüber. Allerdings wirkt sich die Emotion langfristig auf die Gedankenwelt aus. Im Falle einer positiven Emotion geht Fredrickson davon aus, dass diese nach einigen Minuten vergeht - gleichzeitig aber auch ein dauerhafter Gewinn durch das Erlernte entsteht. Diese Theorie nennt sie "Broaden-and-build", zu Deutsch "Erweitern und Aufbauen". So soll der Mensch in der Lage sein, mit positiven Gedanken und den daraus resultierenden positiven Emotionen seinen Geist zu erweitern und Fähigkeiten und Ressourcen aufzubauen, die für ein positiveres und damit glücklicheres Leben nötig sind. Dieser Theorie zufolge bedarf es im Idealfall also lediglich eines kleinen positiven Reizes, um eine positive Aufwärtsspirale zu erzeugen, die sich von selbst fortsetzt. Ganz einfach, weil die einmal erlebte positive Emotion eine motivierende Wirkung erzielt, die zu einer Handlung führt, die eine erneute positive Emotion zur Folge hat.

Positiv denken – Wie Sie mit einem simplen Trick Ihr Leben beeinflussen!

Positives Denken erzeugt positive Emotionen. Diese wiederum motivieren und eröffnen dem menschlichen Geist verschiedene Handlungsmöglichkeiten, die einen positiven Nutzen nach sich ziehen. Das ist es, was die Theorie von Barbara Fredrickson besagt. Der Prozess, den das Gesetz der Anziehung beschreibt, ist folglich kein gottgegebenes Wunder, sondern ein Vorgang im menschlichen Gehirn: Wer positive Emotionen verspürt, erzielt durch eigenes Tun positive Ergebnisse, die zu einem positiven und glücklichen Leben führen. Wer negative Emotionen verspürt, ist hingegen in seinem Handeln eingeschränkt und hat nur wenige Handlungsmöglichkeiten - die Positiven bleiben ihm verwehrt und er ist nicht in der Lage, sein Leben zu einem glücklichen zu machen. 

Alles, was Sie nun benötigen, um das Gesetz der Anziehung zu nutzen, Ihr Leben in die richtige Bahn zu lenken und glücklich und erfolgreich zu werden, ist ein positiver Gedanke, der in Ihnen positive Emotionen auslöst und Sie zum Handeln ermutigt. Einen solchen positiven Gedanken können Sie mithilfe von Affirmationen erzielen. Dabei handelt es sich um positiv formulierte Sätze, die Sie sich im Laufe des Tages immer wieder ins Gedächtnis rufen. So programmieren Sie Ihr Unterbewusstsein und entwickeln langfristig eine positive Grundhaltung, die Ihnen den Erfolg bringt, den Sie sich wünschen.

Schon gewusst?

Schon vor knapp 2000 Jahren erkannten die Evangelisten Markus und Matthäus das Geheimnis und nutzten es für sich. Matthäus 21, 22 - "Und alles, was ihr im Gebet erbittet, werdet ihr erhalten, wenn ihr glaubt." Markus 11, 24 - "Alles, worum ihr betet und bittet - glaubt nur, dass ihr es schon erhalten habt, dann wird es euch zuteil"

An manchen Tagen ist positiv denken schwer. Affirmation können aber auch an solchen Tagen den gewünschten Einfluss auf Ihr Unterbewusstsein haben. Die Affirmation trägt dazu bei, dass auch an schlechten Tagen, die von negativen Emotionen geprägt sind, die positiven Gedanken überwiegen und Ihr Unterbewusstsein weiterhin auf dem gewünschten Erfolgskurs bleibt.

Wichtig ist, dass Ihre Affirmationen auf Ihre persönliche Situation zugeschnitten sind. Es reicht nicht, tagtäglich den Satz "Ich muss mich gut fühlen!" im Gedanken aufzusagen. Sie müssen eine Affirmation entwickeln, die Ihrem Unterbewusstsein genau das vermittelt, was Sie erreichen möchten. Positivität allein reicht da nicht. 

Grundsätzlich muss eine Affirmation positiv, klar und unmissverständlich formuliert sein. Anstelle von "Ich muss..." oder "Ich sollte..." beginnt die Affirmation mit "Ich bin...", "Ich habe..." oder "Ich mache...". Wichtig ist auch, dass Ihre persönlichen Affirmationen Gefühle in Ihnen auslösen - nur so erzeugen sie die gewünschte Begeisterung und Motivation in Ihnen. Damit Sie ein genaueres Bild davon erhalten, wie eine Affirmation aussehen sollte, haben wir im Folgenden ein paar Beispiele für Sie entwickelt: 

"Ich arbeite fleißig und erfahre dafür Wertschätzung." 

"Ich werde beruflichen Erfolg haben, indem ich meine Arbeit gewissenhaft erledige und gute Leistungen erziele." 

"Ich liebe meine Frau jeden Tag auf eine gesunde Art und Weise." 

"Immer wenn ich mich niedergeschlagen fühle, denke ich an Dinge, für dich ich dankbar bin." 

Egal, für welche Affirmation Sie sich entscheiden, um positive Emotionen in sich zu erzielen: Sie sollten diese täglich anwenden. Wiederholen Sie sie konsequent, denn: Umso intensiver Sie vorgehen, desto höher ist der Erfolg. Wichtig ist außerdem, dass Sie die Affirmation dann wiederholen, wenn Ihr Unterbewusstsein besonders aufnahmefähig ist. Der ideale Zeitpunkt ist etwa direkt nach dem Aufstehen sowie vor dem zu Bett gehen. Auch nach einer Meditation ist Ihr Unterbewusstsein besonders aufnahmefähig.

Erfolgreich werden mit dem Gesetz der Anziehung!

Positive Gedanken
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste
Blogverzeichnis

    1$s Kommentar zum Thema "Positive Gedanken – Durch das Gesetz der Anziehung zu positiven Gedanken!"

    • Avatar Nele

      Ein super Beitrag von dir 🙂 Früher konnte ich mit dem Gesetz der Anziehung nie viel anfangen, mittlerweile habe ich aber gemerkt, dass da wirklich etwas dran ist. Danke für die positiven Vibes 🙂

Was denken Sie darüber? Schreiben Sie es uns in die Kommentare!

Your email address will not be published.